Public Private Partnership

Klicken Sie hier um zur PPP-Objektübersicht zu gelangen.

 

Gemeinsam für das Wohl der Gemeinschaft

Hohe Forderungen, knappe Kassen: Kommunen kennen dieses Problem heute oft. Die soziale Gemeinschaft will nicht nur erhalten, sondern auch gefördert werden. Doch was, wenn die öffentliche Hand ins Leere greift? Besonders schwierig sind Bauvorhaben, die öffentlichen und sozialen Raum schaffen. Knappe Kassen zwingen Kommunen jetzt zum Umdenken! Eine ideale Lösung ist eine Zusammenarbeit von privatem und öffentlichem Kapital und Fachwissen. In dieser so genannten Public-Private-Partnership, kurz PPP, arbeiten die öffentliche Hand und die Privatwirtschaft langfristig zusammen, indem beide Partner die erforderlichen Ressourcen aufbringen und diese in dem gemeinsamen Projekt einsetzen. Die Projektrisiken werden entsprechend der Möglichkeiten der Partner verteilt: Jeder macht, was er kann. So zieht jeder Partner einen optimalen Nutzen aus dem ganzen Projekt.

Die Vorteile einer PPP liegen klar auf der Hand: die angespannten öffentlichen Haushalte werden entlastet, da der private Unternehmer in Sachen Finanzierung, Verträgen und Steuern beisteht. Die langwierige Haushaltsplanung für eine eigene Kreditaufnahme entfällt – so entsteht ein Vorzieheffekt! Mit dem privaten Unternehmer an der Hand erfolgt ein enormer Zeitgewinn: termingerecht und budgettreu wird das Projekt fertig gestellt. Aufgrund ihrer großen Erfahrung im Bauwesen können die privaten Unternehmer Projekt- und Betriebsrisiken sehr gut einschätzen. Die Kommunen kennen die Bedürfnisse der Bewohner ihrer Gemeinde sehr genau. Wenn sich beide Partner auf ihre Stärken und Kernkompetenzen konzentrieren, kann ein außerordentlicher Beitrag zum Wohlergehen der Gemeinschaft geschaffen werden.

Public-Private-Partnership ist mehr als eine alternative Beschaffungsmethode für die Gemeinden. PPP ist eine echte Zukunftschance! Die FWD Hausbau- und Grundstücks GmbH plant und realisiert jedes Projekt entsprechend den individuellen Bedürfnissen der Kommunen. Gemeinsam für das Wohl der Gemeinschaft.